Briefmarken

Hier sehen Sie einen kleinen Teil der Briefmarkensammlung.

Es gibt weltweit ca. 125 Briefmarken, auf denen ein Igel abgebildet ist.

Im Museum gibt es auch Münzen mit der Abbildung des Igels.

...die größte Igel-Briefmarken-Sammlung

Hier kommen nicht nur Philatelisten auf ihre Kosten. Entdecken Sie Briefmarken einmal anders!

Aber was heißt das? Anders!
Ich möchte Ihnen die Briefmarken als Kunstwerk, Kulturgut, und Zeitzeugnis präsentieren; sie sind als philatelistische Objekte erlebbar und erzählen ihre ganz eigene Geschichte.

So erfahren Sie unter anderem etwas über:

  • die Inflationszeit 1923 anhand eines Briefes der Papierhandlung C. Igel aus Hamburg (gelaufen von Hamburg nach Königsberg am 13. November 1923, freigemacht mit einer Marke zu 5 Milliarden Mark)
  • politische Propaganda auf Briefmarken aus Nord Korea. Welche Aussage steckt in dem Märchen: "Der Igel besiegt den Tiger"?
  • die Feldpost der Deutschen Bundeswehr. Sie sehen 14 Originalbelege mit verschiedenen Igelaufdrucken der 14 Feldpostämter bei der Heeresübung "Flinker Igel" in Süddeutschland im Jahre 1984.
  • Cinderellas. Was sind philatelistische Cinderellas? Was sind überhaupt Briefmarken, was sind nichtamtliche Ausgaben von Briefmarken und was sind nur bunte briefmarkenähnliche Produkte?
  • Igel, die gar keine sind. Die Ameisenigel (Echidnas) auf Briefmarken. Kurzschnabeligel aus Australien und Langschnabeligel aus Indonesien und Papua-Neuguinea.
  • den weißen Alderney-Igel. Warum sind 25% der Igel-Population auf der Kanalinsel Alderney weiß?

Nach meinem Wissen gibt es weltweit zur Zeit 85 mal den Igel als Hauptmotiv auf einer Briefmarke und 39 Marken und Blocks, auf denen der Igel als Nebenmotiv auf der Marke, bzw. auf dem Blockrand zu sehen ist!

Zur Erklärung:
Die oben angegebenen Zahlen beziehen sich auf das Motiv " Igel", nicht auf die Briefmarke im philatelistischen Sinn.

So gibt es z.B. Motive, die als Marke gezähnt, geschnitten, teilgeschnitten oder gestanzt vorkommen.

Aber das Motiv ist immer dasselbe.

Nicht mitgezählt werden bei mir alle "Cinderellas" und "Vignetten", also die nichtamtlichen Ausgaben und andere briefmarkenähnliche Produkte.

Davon gibt es leider sehr, sehr viele und es ist auch nicht immer leicht, die echten von den unechten Briefmarken zu unterscheiden.

Haben Sie Anmerkungen, Ideen oder Fragen zu diesem Thema, dann melden Sie sich bitte bei mir!

Ich gebe gerne Auskunft über die Briefmarken mit dem Igel und freue mich über jeden neuen Kontakt.

Das Museum mit eigenem Sonderstempel
und Erinnerungsblatt

Diese Website verwendet Cookies.
Dies ermöglicht mir, Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten zu können. Mehr Informationen dazu finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen.
Mit der weiteren Nutzung meiner Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Akzeptieren und speichern